Notbetreuung im Januar 2021

Notbetreuung im Januar 2021 - Stand 10.01.2021

Liebe Eltern der AMS,

Zur Reduzierung von Kontakten sind Sie als Eltern aufgefordert, eine Betreuung möglichst zu Hause zu organisieren.

Das Ministerium hat uns daher gebeten, Ihnen den folgenden Hinweis zu geben:  
"Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Sollte eine private Betreuung dennoch nicht umsetzbar sein, können Sie Ihre Kind für die Notbetreuung anmelden. Das Formular erhalten wurden allen Eltern über IServ zugeschickt. Sie erhalten es auch am Montag, 11.01.2021, von 8-10 Uhr am Fenster des Sekretariats.
Damit wir die Notbetreuung organisatorisch planen können, benötigen wir Ihre Rückmeldung am Montag, 11.01.2021, bis 15 Uhr.

Da wir nicht abschätzen können, wie viele Kinder am Montag oder Dienstag zur Notbetreuung in die Schule kommen, haben wir die Mittagsverpflegung für OGS-Kinder ausgesetzt. Bitte geben Sie daher Ihrem Kind an diesen beiden Tagen genug zu essen mit in die Schule, sofern es an der Notbetreuung teilnehmen soll.

Bzgl. der Notbetreuung erreichten uns einige Fragen.

Wir werden versuchen, die Notbetreuung so flexibel wie möglich zu gestalten. Gleichzeitig müssen wir die Personaleinteilung und die Essensbestellung im Blick haben. Außerdem können wir die Zusammensetzungen von Gruppen nicht ständig ändern oder beliebig viele neue Gruppen eröffnen.

Bitte haben Sie daher dafür Verständnis, dass wir Ihre Anmeldungen als für beide Seiten sehr verbindlich ansehen. Leider haben wir in den Notbetreuungszeiten erlebt, dass Anmeldungen plötzlich kurzfristig abgesagt wurden oder Kinder einfach nicht gekommen sind.

Ihre Fragen:

1. Ist es möglich, dass nur einzelne Tage in Anspruch genommen werden?

Ja, das ist möglich. Bitte geben Sie uns die Tage genau an.

2. Kann von der Notbetreuung zu einer privaten Betreuung gewechselt werden?

Ja, das ist möglich. Bitte vermeiden Sie aber eine kurzfristige Absage und geben uns mindestens einen Tag Vorlauf.

3. Kann die Notbetreuung zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch genommen werden?

Ja, das ist möglich. Bitte geben Sie uns auch hier einen zeitlichen Vorlauf. Das Kind wird dann einer Gruppe zugeordnet, die noch über einen Platz verfügt.

4. Müssen die Kinder in der Notbetreuung durchgängig eine Maske tragen?

Nein, nach Bekanntgabe der Corona-Schutzverordnung bzw. Corona-Betreuungsverordnung und nach erneuter Rücksprache mit der Schulaufsicht für den Kreis Mettmann steht fest, dass die Kinder der Primarstufe keine Maske durchgängig tragen müssen. Es bleibt also bei den bisherigen Regelungen, die vor den Ferien galten.
Da die Gruppenzusammensetzung am kommenden Montag bzw. Dienstag eventuell noch nicht feststeht, bitte wir bis zur festen Gruppeneinteilung um das ganztägige Tragen der Maske. Dies dient dem Infektionsschutz Ihres Kindes und der Mitarbeitenden der AMS.
Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind an den Tagen der Notbetreuung genügend saubere Masken mit in die Schule bringt.  

5. Wie können sich die Kinder in ihrer Freizeit im Klassenraum beschäftigen?

Die Kinder dürfen sich Spielzeug von zu Hause mitbringen mit dem sie an ihrem Platz spielen können.
Wir sind darum bemüht, den Kindern zusätzliche Angebote zu schaffen, die den geltenden Hygienestandards entsprechen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, dürfen Sie sich gerne an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Herzliche Grüße

Rafaela Langnickel                                 Anke Kesseler
Schulleiterin                                            Leitung OGS

Neue Nachrichten

Diese Osterferien waren, wie auch die vergangenen Herbstferien, etwas besonders. Trotz der aktuellen Bedingungen waren auch diese Ferien sehr facetten- und erlebnisreich. Wir sind…

mehr

Die Kinder der Armin-Maiwald-Schule in Baumberg (Monheim am Rhein) gratulieren der Maus zu ihrem 50. Geburtstag!

mehr

Auf die Maske, fertig, LOS!

mehr
Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Jeanette Pathe (Sekretärin)

Telefon: 02173 951-4210

Rafaela Langnickel (Schulleitung)

über das Sekretariat

Anke Kesseler (OGS Leitung)

Telefon: 02173 951-4251


Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo bis Do 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr


Betreuungszeiten:
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Nach oben