Schulleben

Ein ganz normaler Tag

Projekttag mit der E&B-Weik-Stiftung Langenfeld

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Helfer!

 

 

Mit Gitarrenbegleitung durch Frau Woltering und Frau Fahr schmetterten alle Kinder der ganzen Schule das Lied "Ich bin anders als ...".
Station: Blindenführung über Hindernisse

Schon seit dem Schuljahr 1997/98 gibt es an der Baumberger Armin-Maiwald-Schule am Standort Humboldtstraße Klassen mit dem Gemeinsamen Unterricht von nichtbehinderten und behinderten Kindern. Als erste und lange Zeit einzige Schule in ganz Monheim übernahm das damalige Kollegium mit viel Engagement diese anspruchsvolle Aufgabe. Neben einer bestmöglichen Bildung für jedes Kind ist der Gemeinsame Unterricht für alle Kinder der Schule eine große Chance ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern. Der Umgang mit Behinderungen wird so zur Normalität im Alltag. Im Rahmen der Inklusion besuchen seit zwei Jahren mehr Kinder mit Förderbedarf die Grundschule. Das „Anderssein“ ist daher immer wieder ein wichtiges Thema.

Station: Blind, aber nicht hilflos

Am Mittwoch, 12. Juni 2013 fand nun an der Armin-Maiwald-Schule am Standort Geschwister-Scholl-Straße zum ersten Mal ein Projekttag mit der E&B Weik-Stiftung aus Langenfeld unter dem Motto „Ein ganz normaler Tag“ statt. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, das gegenseitige Verständnis von behinderten und nichtbehinderten Kindern zu fördern. Aktueller Anlass für die Durchführung des Projekttages war die Erfahrung einer Mutter, dass ihr Kind wegen eines Behindertenschildes am Familienfahrzeug gehänselt wurde. Sie stieß bei Recherchen auf die Weik-Stiftung in Langenfeld. Schnell konnte die Schulpflegschaft und das Kollegium von dem Konzept des Projekttages überzeugt werden.

Einen Rollstuhl geschickt zu manövrierenist gar nicht so einfach.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Langnickel und Herrn Widera von der Weik-Stiftung schmetterten alle Kinder das Lied, das schon seit zwei Wochen wie ein Ohrwurm ständig in der Schule zu hören war: „Ich bin anders als du.“ Unterstützt durch ehrenamtliche behinderte und nichtbehinderte Mitarbeiter der Stiftung erfuhren danach die Kinder, wie Blinde ihren Alltag bewältigen, lernten die Braille-Schrift kennen, fuhren „blind“ auf dem Tandem mit, versuchten ohne Hände und Arme mit den Füßen ein Seil zu verknoten, lernten sich mit einem Rollstuhl sicher durch die Turnhalle zu bewegen und vieles, vieles mehr. Kinder, Lehrkräfte und die zahlreichen helfenden Eltern waren von den insgesamt zwölf Stationen begeistert.

An der Gemüsebar herrschte immer wieder ein großer Andran.

Darüber hinaus war die Obst- und Rohkostbar, an der fleißige Eltern stets für frischen Nachschub sorgten, während des ganzen Tages immer wieder ein Anziehungspunkt. Natürlich war es für die Kinder neben aller Ernsthaftigkeit des pädagogischen Anliegens auch ein Tag mit viel Spiel und Spaß. Natürlich kann so ein Tag allein Vorurteile nicht beseitigen. Sicher aber nehmen die Kinder viel von dem Erlebten mit in ihren Alltag und erinnern sich z.B. daran, wie schwierig es ist eine Treppe mit Krücken zu bewältigen oder warum Barrierefreiheit im öffentlichen Verkehrsraum und in öffentlichen Gebäuden für einen Rollstuhlfahrer so wichtig ist.

[extern]http://www.gemeinsam-csc.de/ 


Ideen und Gedanken aus den Klassen zum Projekttag

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

Am 12.6.2013 hatten wir das Projekt: „Ein ganz normaler Tag“. Besonders gut fand ich, dass eine blinde Frau uns erklärte, wie der Alltag für sie ist. Ich habe an diesem Tag gelernt, dass Leute mit Behinderung einen sehr schweren Alltag haben, denn sie müssen kochen, backen und sich fertigmachen, einkaufen gehen … Aber das Dumme daran ist, dass diese Leute überhaut nichts sehen. Sie sehen null und wenn, dann nur schwarz. Zum Glück gibt es Hilfsmittel für die Leute. Zwar können sie immer noch nichts sehen, aber wie wissen, dass ihr Alltag ein wenig leichter sein kann durch verschiedene Hilfsmittel, z.B. Blindenstock, Farberkennungsgerät.

Annette (4b)

ERROR: Content Element type "multicolumn" has no rendering definition!

Kontakt

Armin-Maiwald-Schule

Städtische Gemeinschaftsgrundschule

Offene Ganztagsschule

Humboldtstraße 12

40789 Monheim am Rhein

 

Rafaela Langnickel (Schulleiterin)

Olaf Schemionneck (Konrektor)

Telefon (02173) 951 4210

Telefax (02173) 951 25 4219

[E-Mail]schulleitungdo not copy and be happy@ams.monheimdot or no dot.de 

 

Violeta Marques (Sekretärin)

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag – Donnerstag 8 – 11 Uhr

Offener Ganztag

Diplom Heilpädagogin

Anke Kesseler

Koordinatorin und pädagogische Leitung

Telefon (02173) 951 4251

[E-Mail]ogs-ams@ekmonheim.de