Schule

Grüße von Herrn Maiwald vom 29.01.2015

 

Liebe Frau Langnickel und liebe Kinder,

vielen herzlichen Dank für Eure netten Geburtstagswünsche. Da sind ja etliche Maltalente am Werk gewesen, und gesungen habt Ihr auch schön. Ja, da wird man plötzlich 75 und wird für etwas geehrt, für das man gar nichts kann, nämlich für das Alter. Zumindest klingt das so, wenn man die Post liest. Stimmt natürlich auch nur zum Teil, denn viele bedanken sich für jede Menge Filme, die sie im Laufe der Jahre gesehen haben. Das freut einen ja denn auch.

Im Übrigen habe ich mit Interesse Euer Buch mit den Reisen nach England und Frankreich gelesen. Tolle Sache. Newcastle upon Tyne ist ja auch die Heimat der ersten Lokomotive, die 1836 auf Deutschlands Gleisen gefahren ist. Ein Nachbau davon steht in Nürnberg im Verkehrsmuseum. Unbedingt anschauen, wenn Ihr mal da hinkommt. Das Verkehrsmuseum liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nürnberger Hauptbahnhof.

A Propos hinkommen: Ich muss unbedingt mal in nächster Zeit wieder zu Euch hinkommen, sonst verlieren wir uns ja aus den Augen, und das darf ja wohl nicht wahr sein, oder? Nochmal Danke für Eure Geburtstagspost und bis demnächst. Einstweilen viele liebe Grüße aus der Eintrachtstraße,

Euer Armin Maiwald.

Armin Maiwald

Armin Maiwald ist der Mit-Erfinder der "Sendung mit der Maus". Bekannt geworden ist er den meisten Zuschauern vor allem durch seine Sachgeschichten, mit denen er nicht nur Kindern die Welt erklärt. Ob der Bau eines Flugzeuges oder die Herstellung eines Streichholzes - alles wird von ihm hinterfragt und gründlich untersucht. Ältere erinnen sich sicher auch an Sendungen wie "Der Spatz vom Wallrafplatz" und "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt", in denen Armin Maiwald als Regisseur wirkte.

Für seine Arbeit erhielt Armin Maiwald unter anderem 1988 den Adolf-Grimme-Preis und 1995 sogar das Bundesverdienstkreuz. 

Als die neue Verbundschule aus der Alexander-von-Humboldt-Schule und der Geschwister-Scholl-Schule einen neuen Namen erhalten sollte, wurde der Vorschlag von Frau Tast, einer Mutter der Schule, von allen Beteiligten einhellig begrüßt und von beiden beteiligten Schulkonferenzen einstimmig beschlossen.

Ein erstes Treffen der Schulleiter und Schulpflegschaftsvorsitzenden mit Armin Maiwald fand sehr bald darauf statt. Als ihm die Patenschaft für die Schule angetragen wurde, hat er sich nicht lange geziert, sondern noch am gleichen Tag seine Zusage gegeben. Die Freude darüber war in der ganzen Schulgemeinde groß.


Kontakt

Armin-Maiwald-Schule

Städtische Gemeinschaftsgrundschule

Offene Ganztagsschule

Humboldtstraße 12

40789 Monheim am Rhein

 

Rafaela Langnickel (Schulleiterin)

Olaf Schemionneck (Konrektor)

Telefon (02173) 951 4210

Telefax (02173) 951 25 4219

[E-Mail]schulleitungdo not copy and be happy@ams.monheimdot or no dot.de 

 

Violeta Marques (Sekretärin)

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag – Donnerstag 8 – 11 Uhr

Offener Ganztag

Diplom Heilpädagogin

Anke Kesseler

Koordinatorin und pädagogische Leitung

Telefon (02173) 951 4251

[E-Mail]ogs-ams@ekmonheim.de